display, Ausgabe 2, April/Mai 2021

April 7, 2021 1:16 pm

Nägel mit Köpfen

Ob Wände streichen, Pflanzen kaufen oder Dekorationen basteln – das eigene Zuhause zu verschönern liegt während des Lockdowns voll im Trend. Damit bescheren Shopper der Branche gute Geschäfte. Wie die Waren rund ums Heimwerken am POS präsentiert werden, zeigt display im POS Check.

… Hinzu kommen weitere Faktoren, die bei der Entwicklung von Displays und Warenpräsentationen entscheidend sind. „Die Verweildauer im Markt, die Wertigkeit des Produktes, aber auch die Distribution sind mitbestimmend für die Auswahl der zu verwendenden Materialien bei der  Entwicklung eines werbewirksamen Displays. Dabei soll das Display das Produkt und Branding des Unternehmens herausstellen, ohne das  Produkt oder die Marke selbst zu überlagern“, meint Michael Porst, Geschäftsführer Isenberg, und ergänzt: „Da nicht jeder Raum gleich  beschaffen ist und Produkte sehr unterschiedlich sein können, bedarf es jeweils raum- und produktgerechter Präsentationsdisplays, die dann noch in einem vorgegebenen Budget realisierbar sein müssen, um ein Angebot so optimal wie möglich zur Geltung zu bringen.“  Darüber hinaus ist das Zeitmanagement entscheidend. „Die Anfragen unserer Kunden sind oftmals kurzfristig und die Realisierung eines Projekts muss schnell  abgeschlossen werden können. Dabei kommt es vielen unserer Kunden auf Verlässlichkeit in Bezug auf die Qualität der Displaysysteme und die Termintreue bei Fertigung und Lieferung an“, erklärt Porst. Häufig seien ganzheitliche Lösungen gefragt, die auch durch einfaches Handling  überzeugen: „Zum einen wird auf hochwertige Verarbeitungsqualität geachtet. Zum anderen wird gerne unser Service genutzt, die  Warenpräsenter komplett konfektioniert, bestückt, beschriftet und montiert ausgeliefert zu bekommen“, berichtet Porst…

display, POS Check (PDF, 0,65 MB)